Mitgliederversammlung 20.Oktober 2019

Renate Schwaderer

Waldemar Schulz und Matthias Essig

Direktor Stefan Werner

Abschied nehmen hieß es in der diesjährigen Mitgliederversammlung von Renate Schwaderer. 32 Jahre war sie im Ausschuss und Vorstand der Kirchenpflegervereinigung, viele Jahre davon als zweite Vorsitzende. In den Vorstand rückt für sie unser Ausschussmitglied Matthias Essig nach . Außerdem ist aus dem Ausschuss Stefan Kirchner ausgeschieden. Er arbeitet nun beim Oberkirchenrat. Für ihn rückt nach Waldemar Schulz aus Ravensburg. Stefan Kirchner wird aber weiter im Fort- und Weiterbildungsausschuss tätig sein.

Martin Ritter vom Finanzdezernat blickt auf die Kirchensteuerentwicklung und die Finanzplanung der Landeskirche. Trotz sich des andeutenden wirtschaftlichen Abschwungs, wird die Landeskirche in diesem Jahr wohl den Planansatz für die Kirchensteuereinnahmen überschreiten. Der ordentliche Verteilbetrag für die Kirchengemeinden wird nach einem Beschluss der Synode auf 4 % für das nächste Jahr erhöht. Weitere Gelder sind in ein Förderprogramm für Kirchenrenovierungen eingestellt und auch für Stellenverstärkungen im Kindergartenbereich gibt es zusätzliche Gelder.

Zur Umsatzsteuerproblematik kann man sich bei Fragen an Frau Neubronner, Herr Flaschenträger und Frau Semmler beim OKR wenden. Herr Ritter empfiehlt, die Checkliste zur Umsatzsteuer, die im Frühjahr versandt wurde, durchzuarbeiten.

Ab Januar beginnt das "neue Finanzwesen" in Pilotprojekten. CuZEA wird zukünftig eingebunden in ePortal.

Die Präsenation von Herrn Ritter finden Sie hier als pdf

Direktor Werner geht in seinem Bericht auf das Projekt 2024plus ein. Sie können hier den Bericht nachlesen.

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 28.11.20 | Öffnen Sie digitale Türchen!

    Adventskalender sind aus dieser Zeit nicht wegzudenken. Drei digitale Kalender aus dem Raum der württembergischen Landeskirche möchten wir Ihnen besonders ans Herz legen - besinnlich, spirituell, unterhaltsam, überraschend.

    mehr

  • 27.11.20 | Corona-Hilfe für Gemeinden

    Eine Sonderzuweisung in Höhe von 2,5 Millionen Euro an die Kirchengemeinden zur Milderung Corona-bedingter Härten hat die Landessynode heute beschlossen. Auch wurden diakonische Maßnahmen und ein Innovations-Kongress beschlossen. In einer aktuellen Stunde grenzte sich die Synode klar von Verschwörungserzählungen aller Art ab und diskutierte, wie damit umzugehen sei.

    mehr

  • 27.11.20 | „Moria darf sich nicht wiederholen“

    Die leitenden Vertreter der Flüchtlingsarbeit in den vier großen Kirchen in Baden-Württemberg haben an die Bundes- und Europaabgeordneten im Land appelliert, der Schaffung von Flüchtlingslagern an den Außengrenzen der EU unter Haftbedingungen und Asylschnellverfahren nicht zuzustimmen. Dies erklärten sie im Vorfeld des Treffens der Innen- und Justizminister Anfang Dezember.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de