Reduzierung der Jahresarbeitsstunden bei Kirchenpflegerinnen und Kirchenpflegern

Peter v. Bechen/Pixelio.de

Seit vielen Jahren sind die Jahresarbeitsstunden eine/r Kirchenpflegers/Kirchenpflegerin Thema im Ausschuss. Der seitherigen Berechung liegen 1.740 Jahresarbeitsstunden zugrunde. Urlaubs-/Krankheits/-Feiertage sind bei dieser Berechnung nur unzureichend berücksichtigt.

Die Vereinigung Evangelischer Kirchenpfleger und Kirchenpflegerinnen in Württemberg e. V. hat  unter Beteiligung von Vertretungen der Kirchlichen Verwaltungsstellen die Erhebungsbögen zur Arbeitszeit überarbeitet und den Oberkirchenrat gebeten, die neu gefassten Erhebungsbögen zu veröffentlichen und den Kirchengemeinden und Kirchenbezirken zu empfehlen, die dort genannten Zeiten bei der Berechnung der dienstlichen Inanspruchnahme zu berücksichtigen.

In den neuen Berechnungen wurden ausgehend von der lt. KAO maßgebenden Wochenarbeitszeit von 40 Stunden (für Beamte gelten die entsprechenden beamtenrechtlichen Regelungen) die o. g. Ausfallzeiten entsprechend berücksichtigt, was eine Reduzierung der Jahresarbeitsstunden auf nun 1.620 Stunden zur Folge hat.

Der in den Berechnungsbögen vorgesehene Stundenrahmen dient vor allem dazu, die örtlichen Verhältnisse und Gegebenheiten angemessen berücksichtigen zu können. In begründeten Fällen ist deshalb eine Abweichung sowohl nach oben als auch nach unten möglich. Die Abweichungen sind jedoch auf dem jeweiligen Berechnungsbogen zu erläutern.

Bei Unklarheiten oder Fragen dürfen Sie sich gerne an die Geschäftstelle wenden.

 

Rundschreiben OKR zu Neufassung der Empfehlungen zur Berechnung des Zeitaufwandes für Kirchenpflegen, Kirchenbezirkskassen sowie Geschäftsführungen von Diakoniestationen ab 01.01.2018

folgende Links führen Sie auf die Seite "Arbeitshilfen", dort gehen Sie weiter bis "Kirchenpflege - Berechnung der dienstlichen Inanspruchnahme"


Berechnungsbogen für eine hauptberufliche Kirchenpflege
Berechnungsbogen für eine nebenberufliche Kirchenpflege
Berechnungsbogen für eine Kirchenbezirkskasse
Berechnungsbogen für die Geschäftsführung/Verwaltung einer Diakonie-/Sozialstation
Erläuterungen zur Berechnung für hauptberufliche Kirchenpflegen und Kirchenbezirkskassen
Erläuterungen zur Berechnung für nebenberufliche Kirchenpflegen und Kirchenbezirkskassen
Erläuterungen zur Berechnung für die GF einer Diakonie-/Sozialstation

 

 

 

  • Meldungen aus der Landeskirche

  • 21.02.19 | „Unendlich erleben“

    Unter dem Motto „Unendlich erleben“ findet von 10. Mai bis 20. Oktober 2019 die Remstal Gartenschau statt. Auch die Kirchen sind mit einem Programm beteiligt.

    mehr

  • 21.02.19 | „Ein Klima der Offenheit“

    Pfarrerin Dr. Brigitte Müller wird neue Dekanin des Kirchenbezirks Brackenheim. Die 59-Jährige folgt auf Dekan Jürgen Höss, der zehn Jahre das Amt innehatte.

    mehr

  • 21.02.19 | Nicht nur Lehrobjekte, sondern Menschen

    Rund 70 Menschen jährlich überlassen ihren Körper nach ihrem Tod der Universität Tübingen, damit angehende Ärztinnen und Ärzte an ihnen lernen können. Am 21. Februar gedenken Studierende, Dozenten und Angehörige den Körperspendern in einer ökumenischen Aussegnungsfeier in der Tübinger Stiftskirche.

    mehr

Alle Meldungen aus der Landeskirche auf www.elk-wue.de